Tierschutzverein Dresden 1839 e.V.
KATZENKASTRATIONSAKTION

Jedes Jahr werden wir, der Tierschutzverein, auf Katzen/Kater aufmerksam gemacht, bzw. werden wir um Hilfe gebeten, weil bei irgendwelchen Menschen, die ihre Augen davor nicht verschließen, wilde, bzw. verwilderte Tiere Junge werfen. Das ist ein großes Problem, denn wenn der ungewollte Nachwuchs nicht zahm ist, können wir die Katzen nicht vermitteln. Jedes Jahr bleiben viele solcher Vierbeiner in unserer Obhut. Da wir die Tiere schlussendlich auf unserem Gnadenhof unterbringen müssen, ist jedes Überbleibsel eine Katze zuviel.. Denn für diese Tiere einen Platz auf einen Bauernhof oder ähnliches zu finden, oder eine ganz normale Unterbringung, ist fast unmöglich. Wir sind immer auf der Suche nach Katzenliebhabern die Mäusefänger haben möchten. Damit dieses Problem möglichst klein gehalten wird, bieten wir unsere Hilfe zur Kastration bei verwilderten Katzen/Katern an, mit der Bitte, wenn wir helfen zu verhindern, das es mehr Katzen werden, man uns auch hilft in dem man uns scheue Katzen abnimmt, die selbstverständlich kastriert sind. Schön wäre es auch, wenn wir Patenschaften für die unvermittelbaren Katzen auf unserem Gnadenhof finden könnten.Wir möchten außerdem mit diesem Aufruf an alle Katzenbesitzer appellieren, ihre geschlechtsreifen Katzen/Kater kastrieren zu lassen, da die alljährliche Katzenschwemme kaum noch zu bewältigen ist. Kastrierte Tiere sind häuslicher, damit weniger verkehrs- und verwundungsgefährdet, man verhindert die unglaublichen Katzenwelpenmenge und bei Katern fällt das unangenehm riechende Markieren weg. Gute Mäusefänger bleiben sie trotzdem,hingegen landläufiger Meinungen.Vielmehr noch bessere,weil ein gefüllter Magen hat mehr Geduld! Wer zu unserer Aktion Auskunft erhalten möchte, melde sich bitte unter der                                           Tel.Nr. 0351/7995550 bei   Fr.Domsch