Tierschutzverein Dresden 1839 e.V.

Patenschaften

Was bedeutet es eine Tierheim-Patenschaft zu übernehmen?

Die Übernahme einer Patenschaft ist eine Möglichkeit den Tierschutzverein mit einer besonderen Form der Spende regelmäßig zu unterstützen. Der Pate zahlt monatlich einen selbst gewählten Betrag (mind. 5 €) an den Tierschutzverein, der dann für Futter, Tierarztkosten, Tierzubehör und andere laufende Kosten der Tierbetreuung verwendet werden kann. Die Patenschaft wird symbolisch im Namen eines Tieres übernommen, der Betrag kommt jedoch letztlich allen Tieren zugute. Der Verwaltungsaufwand, einzelne Beträge für ein bestimmtes Tier zu verwenden wäre zu groß, da wir z.B. das Futter selbstverständlich in größeren Mengen bekommen. Außerdem soll natürlich die Versorgung aller Tiere gleichermaßen gut sein, unabhängig davon, ob ein Tier einen Paten hat oder nicht! Daher werden die Patenschaften auch für alle Tiere mehrfach vergeben. Der Pate kann sich aber ein Tier aussuchen, von dem er dann als kleines Dankeschön eine individuelle Patenschaftsurkunde mit dem Foto des Tieres erhält. Die Übernahme der Patenschaft ist mit keinen weiteren Pflichten für den Paten verbunden. Die Patenschaft ist nicht an eine bestimmte Laufzeit gebunden, sondern kann grundsätzlich jederzeit beendet werden. Wenn das „Patentier“ verstirbt, wird der Pate benachrichtigt und kann entscheiden, ob er die Patenschaft im Namen eines anderen Tieres weiterführen möchte oder nicht.Mit Ihrer Patenschaft tragen Sie dazu bei, den Tieren die besten Bedingungen zu schaffen und helfen dem Tierschutzverein ihnen ein – hoffentlich angenehmen Lebensabend ohne Leid und Hunger zu bescheren!